Memphis Belle

Memphis Belle und Crew kurz vor Ihren Rückflug in die USA - www.memphisbelle.com

Der erste Bomber der 8th US Air Force im Zweiten Weltkrieg, der 25 Einsätze überlebte und in die USA zurückkehrte.

Die B-17F Flying Fortress "Memphis Belle" (Serien-Nr. 41-24485) war eine von 12.750 von Boeing Aircraft Co. gebaute B-17. Die "Memphis Belle" war die berühmteste weil, sie der erste schwere Bomber war, der auf dem europäischen Kriegsschauplatz 25 Einsätze überlebte und ihre gesamte Besatzung lebend zurück brachte.

Sie flog über 6 Monate für die 324. Staffel, 91st Bomber-Gruppe, 1. Geschwader, 1. Bomber Division der 8. US Air Force im Krieg, Ihr erster Einsatz war am 7. November 1942, Ziel: U-Boot-Bunker bei Brest, Frankreich und der letzte am 17. Mai 1943, Ziel: U-Boot-Bunker bei Lorient, Frankreich.

Die kommandierenden Generäle legten 25 Einsätze fest, damit eine Besatzung in die Heimat zurück kann. Die Moral war sehr niedrig, weil 80% der Bomber in den ersten drei Monaten im Kampf abgeschossen wurden.

Die Memphis Belle - http://www.mephisbelle.com

Die "Memphis Belle" schoss acht Feindjäger ab, meldete fünf wahrscheinliche Abschüsse und beschädigte ein Dutzend andere. Sie warf über 60t Bomben auf Deutschland, Belgien und Frankreich ab. Während ihrer 25 Einsätze flog sie 148 Stunden, 50 Minuten und über 20.000 Meilen.

Diese tapfere Lady wurde von Kugeln durchlöchert, von Flak beschädigt; an fünf verschiedenen Einsätzen wurden die Motoren beschädigt und einmal kehrte sie mit einem beinahe weggeschossenen Heck zurück ! Keiner Ihrer Besatzung wurde getötet.

Die Besatzung lernte ihr Flugzeug zum ersten Mal in Bangor, Maine im September 1942 kennen. Sie flogen ihre Maschine bei einem übungsflug nach Memphis, Tennessee, wo sie in "Memphis Belle" zu Ehren der Freundin des Piloten nach, Miss Margaret Polk getauft wurde.

Von dort aus überflog sie den Atlantik zu ihrem Stützpunkt in Bassingbourn, England, etwas nördlich von London. Bassingbourn ist heute ein aktiver Stützpunkt der englischen Armee.